Was geht am Nordpol Süd??? Musik und Veranstaltungen zwischen Kiel und Hamburg

Rocktherapie von Dr. Toxic …

Nachdem die Scheibe von Tom Toxic Tollhaus Trio im letzten Oktober fertig gestellt war, hat sie inzwischen dann auch den Weg zu mir nach Hause und in meinen CD Player gefunden.

Vollgepackt mit 15 plus 4 Tracks, alle jeweils live eingespielt, wird hier erdiger Rockabilly ganz im eigentlichen Stil ohne Schlagzeug nur mit Kontrabass und zwei Gitarren auf Deutsch geboten. Ein wenig erinnert dies an die frühen Jahre von Peter Kraus, noch jung und wild und wunderbar.

Die Musiker

Tom hat es geschafft, mit Dennis the Menace, Tilman B. und Sam Pils gleich drei gute Kontrabassisten für sich zu gewinnen. An der Gitarre ebenfalls dicke besetzt sind bei den unterschiedlichen Songs Slim Tall Timm, Manic Marc, John F. Keil und der Bandleader selbst dabei.

Die Crux, dass sich im Laufe der Zeit die Besetzung der Band wechselt und nicht jeder gleichermaßen verfügbar ist, hat Tom auf dieser Scheibe auf jeden Fall so miteinander vereinen können, dass er allen Bandformationen, in denen das Tom Toxic Tollhaus Trio zusammenkommt, ihren Platz auf der CD einräumt.

Die Scheibe

Wer jetzt Perfektionismus pur erwartet, der ist bei den größtenteils live eingespielten Songs nicht zu hundert Prozent an der richtigen Adresse. So wie ich die Scheibe verstehe, ist das wirklich wichtige, einen der Band gerechten authentischen Sound abzuliefern – und wenn der Gesang an der einen oder anderen Stelle etwas kielerisch-schnodderig daherkommt, so ist das nicht nur ok sondern macht ganz gewollt einen Teil des besonderen Charmes der Scheibe aus.

Die Texte stammen größtenteils aus der Feder von Tom, musikalisch wechseln sich bekannte Weisen und Eigenkompositionen in buntem Reigen ab.. Die deutschen Cover lassen durch die doch mit Herz und Hirn geprägten Texte schnell in Vergessenheit geraten, dass man „nur“ ein Cover hört. Herrlich unprätentiös springt man von einer Alltagssituation in die nächste, kümmert sich um Parties,  Parkplätze, Liebe und die Musik selbst.

Also hepp hepp, schnell die Scheibe besorgen, bevor die 300er Auflage dann irgendwann demnächst sicher vergriffen ist.

Aber Tom Toxic hat schon das nächste Projekt auf dem Radar, in knapp einem Monat geht es in die Staaten, um dort seinen musikalischen Lebenstraum zu erfüllen…

 

 

 

0 Antworten auf “Rocktherapie von Dr. Toxic …”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.