Schlagwort-Archiv: Savoy

Von Glasbläsern und Wintermusikern

Neue Woche, neues Glück. Natürlich gibt es auch diese Woche wieder einiges an Musik, mit der ihr Euch das Wochenende versüßen könnt.

Von abgefahren bis Singer Songwriter, von Punk bis Black Metal ist alles dabei. Nicht ganz so prall wie in der letzten Woche, sollte aber jeder fündig werden und zumindest einmal am Wochenende die Nase vor die Tür und die Ohren voll Musik zu nehmen.

Freitag, 12.01.

Savoy

Heute geht es gleich ein wenig schräg los. Das Savoy Bordesholm lässt GlasBlasSing auf die Bühne.

Die vier Berliner Mugger upcyclen Flaschen und versprechen mit ihrem Flaschmob spannende Klangerlebnisse. Macht mich total neugierig, denn es sollen eine Flaschengitarre, Yylophon, Orgel und Toms aus upgecycleten Flaschen am Start sein.

Medusa

Im Medusa ist ab 19 Uhr Jam Session. Meine einzige Erfahrung mit der Session dort war recht abgefahren, ein Bassist und diverse Trommel-Jünger zu seinen Füßen, aber ich habe danach auch schon von einige Musikern gehört, dass sie dort viel Spass hatten. (Liegt vielleicht an der dauergrünen Luft dort ;))

Schaubude

Die Ohren durchgespült werden wie meist in der Schaubude. Hardore und Punk mit Makina und Vandalism.

Erstere kommen aus Kiel und Instanbul und hauen uns türkischsprachigen Punkrock mit Istanbuler Schmerz mixed mit dem rauen Sound der Förde um die Ohren. Die Texte aktuell auf die politische Lage fokussiert, strecken seit den Protesten im Gezipark den Politikern ihre verbalen Mittelfinger gegen Intoleranz und Demagogie mitten ins Gesicht.

Irgendwo zwischen Propagandhi und Raised Fist fühlen Vandalism sich beheimatet. Hardcore-Punk, der ordentlich nach vorne geht.

Prinz Willy

Ein deutlich ruhigeres Alternativprogramm bietet das Prinz Willy. Christian Falk ist mit seiner dritten EP „Mauern“ unterwegs. Kurz zusammengefasst, ein Mix aus Rock und deutschsprachigem Singer-Songwriter. Mit ein wenig Weltschmerz, Utopie um Freiheit kreisend, erzählt er untermalt von Cello und Schlagzeug aus seinem Leben.

Leuchtturm Bülk

Eine etwas seltener bespielte Location, die Gaststätte am Leuchtturm Bülk biete heute Robert Carl Blank eine Bühne. Mehr oder minder eingängiger Pop, professionell von einem Musiker, der seit Jahren durch die Lande zieht um seinem Traum zu folgen, präsentiert. Für diejenigen unter Euch, die einen einfach entspannten Abend in nettem Ambiente verbringen wollen.

Studio Filmtheater

Vermutlich gehe ich bei dem Angebot heute Abend endlich mal ins Kino, um den letzten Star Wars Film zu sehen und mir schon mal eine Karte für den Anne Clark Film am 25.01. im Studio zu sichern.

 

 

Samstag, 13.01.

Prinz Willy

Im Prinz Willy spielt Ben Lorenzen, eine Mischung aus gebürtigem Norweger und in den USA Amerikaner,Er liefert passend zur Jahreszeit „Wintermusik“, sehr dunkel und immer einen Hauch sentimental bis depressiv.

Seine stärksten Impulse hat er von Künstlern wie Nick Cave, Bob Dylan, Johnny Cash und Chris Cornell erhalten, das klingt auch deutlich durch. Sehr vielversprechend in meinen Augen – meine Ohren werden es mir morgen sagen, ich glaube, da muss ich als erklärter Cash und Cave Fan unbedingt hin.

.In seine neueste Scheibe, “Pains & Pleasures of Intimancy”, habe ich schon mal reingehört und mit Kopfhörern in den Ohren gibt sie spontane Gänsehaut.

Räucherei

Es sei denn, ich lande in der Räucherei, wo sich der Lord die Ehre gibt. Welcher? Na der mit den Fingern von Finger von Jimi Hendrix, den Eiern von Lemmy Kilmister und den Hüften eines jungen James Brown!

Lord Bishop Rocks kombinieren Funk, Rock, Blues, Punk und einen Hauch von Reggae zu einem emotionsgeladenen Mix der tief getränkt in schwarzen Voodoo alle verhext.

Schnorrys Taverne

Locationmässig ein Exot, bietet auch Schnoorys Taverne Livemugge mit den Paranotes (Green Day Cover) von 20 – 22 Uhr

Alte Meierei

Und wer Bock auf wehende Haare und durchgespülte Ohren hat am Samstag, da ist die Alte Meierei die passende Adresse, Telos und Demersal spielen dort black metal

Und sonst so?

Habt Spaß mit der einen oder anderen Veranstaltung und ruht Euch dann am Sonntag aus, netflixen und couchen sind ja auch nicht zu verachten. Oder ihr lest mal in meinen älteren Blogartikeln bei den CD Reviews …

 

 

Veranstaltungstipps zum Wochenende

Nach einer Woche Aussetzen gibt es heute nun wieder die Veranstaltungstipps zum Wochenende.

IMG_7562

Donnerstag, 18.09.

Es geht mal wieder schon am „kleinen Freitag“ mit Lone Rider – A tribute to Johnny Cash und den Line Walkers im Prinz Willy los.

Und da gibt es  den großen schwarzen Mann mit seinen Songs von seinen ersten großen Hits wie Walk the line, Folsom Prison blues über die Hits der sechziger Jahre, Ring of fire, Bonanza  bis hin zu seinen „Altwerken“ Hurt und  Personal Jesus. Lohnt sich garantiert.

Aber auch im Club 68 ist was los –  Cab Trouble liefern das bereits zweite Clubkonzert in diesem Monat ab. Angekündigt ist rockin’ blues & soulin’ shuffle, drei Männer spielen Sounds und Grooves aus dem Songs aus dem Nordamerikanischen Süden im Stil von Stevie Ray Vaughan, John Mayer, Jonny Lang, Robben Ford, Albert Collins,
Fabulous Thunderbirds.

Ich bin gespannt, was die drei Musiker Eckhart Feldmann (Gitarre, Gesang), Rudolf Fromeyer (Bass, Gesang) und  Jan Molge -(Drums,  Gesang) so abliefern, noch bin ich völlig unbeleckt, was ihren Sound angeht.

Und in der Schaubude sind the Graveltones und the 2930 zu hören. Das ist dann ganz besonderer Stoff aus England – die Jungs haben in 2013 350!!! Konzerte gegeben und waren damit extrem erfolgreich.

IMG_3208

Freitag

Da schaut´s für mich irgendwie nach totaler Wüste aus. Keine der angekündigten Veranstaltungen wird mich an diesem Tag hinterm Ofen vorlocken können. Es sei denn, ich habe irgendwas Bedeutendes übersehen in Sachen Live-Musik.

Wer aber unbedingt unterwegs will – www.wasgehtinkiel.de hilft da sonst sicher weiter.

Mich wird aber nichts davon abhalten, zu einer Geburtstagsparty zu gehen und dort meinen Spaß zu haben.

IMG_3155

Samstag 20.9.

Da gibt es für mich als „Spielerfrau“ natürlich nur eins, Mhowl nach Wahlstedt in Uwe´s Rockin Bar zu begleiten. Die Location kenne ich noch nicht und freue mich daher, mal wieder etwas Neues zu entdecken.

Wem stattdessen doch etwas mehr nach Retro ist, der kann Purple Schulz im Rahmen von Ascheberg rockt im Landgasthof Langenrade anschauen. Ich erinnere mich immer noch gern an den Song „Verliebte Jungs“ aus den 80er Jahren, der damals so herrlich auf einen meiner Studienkollegen in seiner völligen Planlosigkeit passte.

Wem doch eher etwas nach Krautrock ist, der besucht ein paar Kilometer weiter im Savoy Bordesholm Inga Rumpf.

Und wer ein wenig Kultur möchte – auf der NordArt wird das Lichterfest gefeiert – mit toller Beleuchtung der Kunstwerke, Preisverleihung und einigen internationalen Bands.

IMG_3181
Und sonst???

Sonst gibts meinerseits nur die Bitte – wenn Ihr weitere Veranstaltungen habt, die erwähnenswert wären, postet sie doch einfach als Kommentar oder mailt sie mir zum Einarbeiten.

Genießt Euer Wochenende und habt Spaß – was auch immer Ihr so treibt 🙂

 

Veranstaltungstipps zum Wochenende

 

Donnerstag, 04.09.

Gestern gab es von mir ja schon einen gesonderten Veranstaltungstipp für den kleinen Freitag heute – das Clubkonzert mit Finn Cocheroo and the Lofi Few im Club 68.

IMG_7684

Wem das zu blueslastig ist, der kann aber natürlich auch in die Schaubude gehen, da gibt es heute melodischen Hardcore Punk mit MILENRAMA aus Spanien. Und Texte mit klarer Stellungnahme gegen Rassismus, Faschismus Homophobie und „all den anderen Scheiß, den keiner braucht“.  Außerdem spielen The Headlines aus Schweden, die auch bereits auf Deutsch einen Song veröffentlicht haben. Ihre Stilrichtung geht Richtung Bad Religion.  

Freitag 05.09

Da spielen, ebenfalls in der Schaubude, NOM + The Dockyard, vor allem Stoner Hardcore.

Ich werde, wenn ich die Zeit finde, mal ab 20.30 Uhr in den Beatclub in der Pumpe reinschauen, da spielt Nothahn, eine bereits seit 1989 bestehende Band aus dem tiefsten Dithmarschen, die über DIE Dinge singen, die die Welt wirklich bewegen. Frauen, Fußball, Suff und Spaß. Und es ist immer noch Punkrock, der Spaß macht.

Zweite Band des Abends ist Die Legebatterie – über die weiß ich leider rein gar nix, aber ich bin gespannt.

   .

Samstag, 06.09.
Savoy Bordesholm

Am Samstag werden wohl so einige Fans der Jungen Bühne Kiel (ich leider nicht, da an dem Abend die Betreuung meiner Lieblingsband mal wieder ansteht) nach Bordesholm ins Savoy pilgern. Dort gibt es die Nacht der Volltreffer, 14 Euro für drei Bands, los geht’s um 19.30 Uhr.

Volltreffer 1:
The Panic The Vomit aus Kiel, mit verschiedensten Einflüssen, von Pink Floyd über Muse zu Radiohead

Volltreffer 2:
Green Grandma, ebenfalls aus Kiel, Balladen bis hin zu derben Hard-und Punkrocksongs im Stil der 60er, 70er und 80er Jahre. Die habe ich auch auf der Kieler Woche gesehen und war schwer angetan 🙂

Green Grandma

Volltreffer 3:
Mary Jane Killed The Cat aus Elmshorn, eine gelungene Mischung aus Foo Fighters, U2, Oasis, Kings of Leon und einer Spur The Who

Danke übrigens fürs Zitieren meines Blogs in der Vorankündigung von Green Grandma, an den Veranstalter, hat mich gefreut, das zu lesen.

Club 68

Der Club 68 hat am Samstag eine Ausstellungseröffnung, die mit W.A.C.H. auf Blues begleitet wird. Die Band kenne ich nicht, aber Blues ist für mich fast immer eine sichere Bank.

Pumpe

Die Benefiz-Veranstaltung in der Pumpe mit den drei Gigs von Eric Cohen, den Accoustic Guerillas und The Twang Gang möchte ich Euch noch sehr ans Herz legen. Drei Bands für einen 10er UND einen guten Zweck (Erlös geht an die Deutsche Multiplesklerose-Gesellschaft), das ist eigentlich ein MUSS. Vor allem wenn sie einen so mitnehmen können wie die Acoustic Guerillas z.B. auf ihrem letzen Gig.

IMG_0528-604x270

 

BaDaBoom in Neumünster

In NMS geht das größte Straßenmusikfestival Norddeutschlands an diesem Samstag zwischen 11 und 17 Uhr  ab.  9 Spielorte sind rund um Großflecken, Kleinflecken, Fürsthof, Holstenstraße, Lütjenstraße und Gänsemarkt vorbereitet und 52 Bands wollen sich zeigen. .
Mehr zur Veranstaltung auf  http://www.ba-da-boom.de .

 

Holtenauer Straße – Seifenkistenrennen

Am Samstag um  11 Uhr geht in der Holtenauer Straße das 2. Holtenauer Seifenkistenrennen ab. Bei gutem Wetter freue ich mich schon jetzt auf den Mix aus Kindern, Erwachsenen, Bobby-Cars, echten Seifenkisten und der ganz typischen Holtenauer-Stimmung, wenn dort ein Event stattfindet.  Dafür stehe ich sogar gern früher auf ….

Und am Abend werde ich dann wohl in Brunsbüttel in „Gittas Erlebnisgastronomie“ bei einem weiteren MHOWL-Auftritt dabei sein. Besonders gespannt bin ich da auf die Premiere des neuen Songs „Das Mädchen“.

 

Und Sonntag?

Na, da muss ich wohl nach all dem, was ich vorhatte, mal ausruhen … Oooooooder ich gehe morgens noch mal zum Kieler Innenstadtflohmarkt …