Was geht am Nordpol Süd??? Musik und Veranstaltungen zwischen Kiel und Hamburg

Wochenende 3/2018 und das Jahr rennt ….

Und *ZACK* schon wieder Wochenende. Das Jahr 2018 hat bisher mit so viel Schwung begonnen, dass ich jede Woche wieder erstaunt bin, wie schnell sie vergangen ist.

Das hindert mich allerdings nicht, mir um meine – und Eure – Wochenendplanung ein paar Gedanken zu machen, denn das Jahr soll ja mit tollen Erfahrungen und Erlebnissen gefüllt werden. Und kaum etwas eignet sich dazu besser als ein tolles Konzert – außer vielleicht gleich zwei oder drei davon.

Freitag, 19.01.

Heute Abend zieht es mich persönlich nach Hamburg. Dort spielt Colter Wall im Docks. Wer den Knaben schon mal gehört hat, weiß, dass er eine Stimme hat, die einem während der ersten drei Töne eine Gänsehaut verpasst, die nicht aufhört, bis er sich ausgesungen hat. Spontan geht da leider nichts mehr, das Konzert ist komplett ausverkauft.

Für die Daheim-Gebliebenen gibt es aber auch in Kiel und Umgebung so einiges zu hören.

Savoy Bordesholm

Meine Lieblingsmatrosen von Wolf Barsch spielen heute im Savoy in Bordesholm. Das wird auf jeden Fall eine klasse Party, denn die Seebären verpacken Shanties in modernen Rock und lassen Songs wie Tainted Love wie ein Seemannslied klingen. Immer wieder toll, ich hab sie schon oft gesehen und bin jedes Mal aufs Neue begeistert.

 

Prinz Willy

Wer Bock auf ruhig und sinnig hat, ist im Prinz Willy mit dem Gig von The black Elephant Band gut beraten- der eine oder andere Song hat deutlich irische Einschläge und macht Spaß. Irgendwo zwischen Bluespunk und anti-angryfolk klassifiziert, hört sich die Band mit dem Nürnberger Sänger Jan Bratenstein genau so an, dass es Spaß macht, die ersten Biere des Wochenendes zu verhaften.

 

Schaubude

In der Schaubude wird es heute mit Indie-Rock-Pop-Folk nicht ganz so laut wie am letzten WE, aber Loveboat Explosion wird euch auch so einheizen. Dazu Magnifused, die erh funkig-soulig unterwegs sind, so dass man auch mit der zweiten Band eher beschwingt ins Wochenende gleitet als mit lautem Donnerhall.

Das ist auch der Gig, der mich hin Kiel heute am meisten gereizt hätte, da der Sound von Jamiroquai und Prince mir schon viel Vergnügen bereitet.

Hansa 48

Gemütlich hat man es heute im Hansa 48 bei 3The Dogs. Da wäre ich doch sehr gespannt, wie man Songs bekannter Künstler so spielt, dass man dabei keine Coverband ist. Motivator für mich wäre hier die Instrumentierung das Spannendste an der Geschichte, ich liebe Mandoline und Geige, dazu noch Ukulele und Akkordeon, das macht bestimmt Spaß.

Alte Meierei

Und wer es den laut möchte heute Abend, in der Alten Meierei wird es mit Black und Sludge wohl genug davon geben. Dabei sind Celeste, No Sun Rises und Opaque.

 

Mehr dann morgen, ich muss vor dem Wochenennde nun noch mal eine Runde Vollgas geben. Drückt mir die Daumen, dass der Zug nach Hamburg nachher fährt!

0 Antworten auf “Wochenende 3/2018 und das Jahr rennt ….”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.