VT

Skandal? Wiedergeburt in der Pumpe …

Donnerstag, 14.01.

Irgendwas mit Möwen ist eine Wiedergeburt – ganz im Sinne von „Lesus Christus“, allerdings im neuen Gewand. Heißer Tipp für alle, die auf Slam Peotry stehen. Wenn ich nicht gerade an diesem Abend schon das erste Interview für Nightlife – Nightlive! bei den Vertical Blinds im Probenraum drehen würde, wäre das mein Anlaufpunkt für den Schneckenabend.

Alternativ gibt es im Prinz WIlly die amerikanische Singer-Songwriterin Mariah Woods aus den Rocky Mountains zu hören.

Wenn nicht komplett alles an mir vorüber gegangen ist, war es das dann aber auch schon mit dem interessanten Teil der Unterhaltung in Kiel an diesem Abend. Korrigiert mich, so ich etwas vergessen habe 🙂

 

Freitag, 15.01.

Freitag schaut es schon wieder wesentlich interessanter aus in Sachen Live-Musik in Kiel.

Acht Konzerte sind definitiv eine Zahl, die dann doch schon einiges an Auswahl bietet.

Von Mr. Rod in der Räucherei, der mit seiner Hommage an Rod Stewart, eine Retrospektive auf einen DER Musikgiganten der letzten 50 Jahre bietet über solide Kneipen-Cover-Musik im Mc Langs und im Pogue Mahone bis hin zu Tschaika & Camel Driver in der Pumpe wird so einiges geboten.

Tschaika, die Schreckgespenster des Berliner Untergrunds Bauer Tim (Rotor / Orwo6) und sein Onkel (Ohrbooten/Alligatoah/Tim Bendzko)  stellen ihre neue Scheibe„Tante Crystal auf Crack am Reck“. vor, die sich überall von eckig, 21/16tel Takt, klobig und zwischendurch wieder auf den Punkt bewegt.

 

Samstag, 16.01.

Die Metal Fans Kiel machen an diesem Abend sicher einen Ausflug nach Flensburg mit den Vertical Blinds ins Roxy, wo sie gemeinsam mit zwei weiteren Bands  Dystopolis und BLACK RADAR dem Metal huldigen werden.

 

Punkig geht es an diesem Abend im Medusa zu, zwei Bands, Mørder mit Crustpunk aus  Kiel – ich hab keine Ahnung was das ist aber einen Versuch sicher wert … und BATTRA mit Penner-Violence aus Halle/Saale.

Ich selbst werde an diesem Abend wohl arbeiten – wir sind gerade dabei, ein Konzept zu entwickeln und in Vorbereitung dafür, Euch ein tolles, neues Konzept für Konzertveranstaltungen zu bieten und dafür muss viel organisiert/vorbereitet werden … also seid in Vorfreude auf Brausebrand … 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *